Früchte auf Fieberglas

21. Juni 2002, 22:47
posten

Vielfalt beim "Tanzsommer Innsbruck"

Die Nachwuchstänzer des Contemporary American Ballet eröffnen mit der Galavorstellung Stars of Tomorrow diesen Sonntag in der Dogana die achte Ausgabe des bis 17. Juli anberaumten "Tanzsommer Innsbruck". Ein großes Open-Air-Spektakel gibt es am 26. und 27. Juni zu sehen: Die australischen Tanzakrobaten von Strange Fruit werden in der Innsbrucker Altstadt über den Köpfen der Zuschauer schweben und auf viereinhalb Meter hohen Fieberglasstäben balancieren. Humor, Einfallsreichtum, Verve und Präzision in der Ausführung zeichnet die New Yorker Parsons Dance Company (27.-30. Juni) aus.

Das abwechslungsreiche Programm umfasst sieben Kurzstücke von Robert Battle und David Parsons. Innsbrucks Tanzchef Jochen Ulrich bringt gemeinsam mit Fabrice Jucquois und Tänzern des Tiroler Landestheaters das Ballett Lorca y Dalí (3./4. Juli) zur Uraufführung, in dessen Mittelpunkt die komplexe Beziehung zwischen den beiden spanischen Künstlern steht. Die Sydney Dance Company kommt mit der Europapremiere von Graeme Murphys Air and Other Invisible Forces (5.-7. Juli). Live gespielte Musik von Michael Askill und Giya Kancheli begleitet die australischen Tänzer auf ihrer fantastischen, von den Naturgewalten beeinflussten Bewegungsreise.

Das Alvin Ailey American Dance Theater wird das Publikum mit dynamischem Modern Dance und verführerischem Jazz in Begeisterung versetzen. Und zum Finale präsentieren Chiara Tanesini und Jean Christophe Blavier Dolomytica (16./17. Juli), ein Tanzprojekt über die Sagenwelt der Dolomiten. (knei, DER STANDARD, Printausgabe vom 22./23.6.2002)

Service

Dogana Kongresshaus
6020 Innsbruck, Rennweg 3
(0512) 561 561.
Beginn jeweils 20.30
Share if you care.