20.000 Menschen feiern Sonnenwende in Stonehenge

21. Juni 2002, 19:40
posten

Mehr als 20.000 DruidInnen, New-Age-AnhängerInnen und Partylustige bei traditionellem Spektakel

Stonehenge - Zum Klang von Trommeln und mit Gesängen haben in der Nacht zum Freitag tausende Menschen im prähistorischen Steinkreis von Stonehenge die Sommersonnenwende gefeiert.

Mehr als 20.000 DruidInnen, New-Age-AnhängerInnen und Partylustige versammelten sich zu dem Spektakel. Die Polizei sprach von einem friedlichen Fest mit nur elf Festnahmen wegen Trunkenheit und Drogenvergehen.

Wie schon in den Jahren zuvor verdeckten dicke Wolken die ersten Sonnenstrahlen, die Stimmung war aber trotzdem gut. "Es ist so ein cooler Platz", sagte John Rothwell, nach eigenen Angaben ein "traditioneller britischer Hexer" und Computertechniker aus Telford. Stonehenge wurde vor zwei Jahren wieder für die Feiern zur Sonnenwende geöffnet, nachdem die Behörden dies wegen gewaltsamer Ausschreitungen seit 1985 untersagt hatten.

"Es war eine wunderbare Atmosphäre und jeder hatte viel Spaß", sagte Clews Everard, ein Sprecher der englischen Kulturstiftung, zu der Stonehenge gehört. "Es ist schön, so viele Menschen verschiedenen Alters und verschiedener Klassen feiern zu sehen." Der Steinkreis von Stonehenge wurde zwischen 3.000 und 1.600 Jahr v. u. Z. erbaut, seine genaue Bestimmung ist bis heute unbekannt.(APA)

Share if you care.