Biochemiker und Kulturkritiker Erwin Chargaff gestorben

21. Juni 2002, 13:57
posten

Aus Österreich stammende und seit 1935 in den USA lebende Wissenschaftler entdeckte die Basenkomplementarität der Erbsubstanz

Wien - Der aus Österreich stammende und seit 1935 in den USA lebende Biochemiker und Kulturkritiker Erwin Chargaff ist tot. Er starb am Donnerstag 96-jährig in New York, teilte der Verlag Klett-Cotta, wo Chargaffs Gesamtwerk erschienen ist, am Freitag der APA mit.

Chargaff, am 11. August 1905 in Czernowitz geboren, entdeckte Ende der Ende der vierziger Jahre die so genannte Basenkomplementarität der Erbsubstanz (DNA), ein Meilenstein bei der Entschlüsselung des Erbguts. Später wandte er sich aber teilweise gegen seine eigene Zunft und warnte vor der "Unwiderruflichkeit" der Gentechnik. Einer breiten Öffentlichkeit wurde Chargaff durch seine zivilisationskritischen Essays bekannt.(APA)

Share if you care.