Bures kritisiert lächerliche Aufdeckerpose Schweitzers

21. Juni 2002, 13:55
posten

SPÖ-Bundesgeschäftsführerin: "Erschütternde Unkenntnis" bei Waneck

Wien - SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures hat von einer "lächerlichen Aufdeckerpose" des FPÖ-Generalsekretärs Karl Schweitzer beim Thema Krankenkassen gesprochen. Und Gesundheitsstaatssekretär Reinhart Waneck (F) warf sie "erschütternde Unkenntnis" vor.

Die Tatsache, dass die FPÖ-Abgeordnete Beate Hartinger ihre Vorwürfe, wonach es bei den Veranlagungen von Rücklagen "Provisionen an die Entscheidungsträger in den Kassen" gegeben habe, mangels jeden konkreten Beweises zurückziehen habe müssen, bewertet Bures als einen weiteren Beleg für den "aggressiven Dilettantismus", der die Gesundheitspolitik der Freiheitlichen kennzeichne.

Dem schloss sich der Leiter des sozialpolitischen Referats im ÖGB, Bernhard Achitz, an. Die "perfiden Vorwürfe" der FPÖ würden jeder Grundlage entbehren. Notwendig wären Konzepte statt Vernaderung.(APA)

Share if you care.