Reich und berühmt

21. Juni 2002, 14:20
posten

Das US-Wirtschaftsmagazin Forbes kürte Britney Spears zur "Prominenten des Jahres" – George Lucas verdiente am meisten + Ansichtssache

Los Angeles - "Eine Berühmheit zu werden", sagte einst der Romancier Philip Roth, "ist wie die Etablierung einer Marke." Alljährlich veröffentlicht das US-Wirtschaftsmagazin FORBES eine Liste mit den Prominenten des Jahres. Erstmals an der Spitze ist das US-Pop-Sternchen Britney Spears zu finden. Sie verdiente mit geschätzten 39,2 Millionen Dollar (rund 40,6 Millionen Euro) zwar weniger als andere Stars. Die 20-Jährige überflügelte die Konkurrenz aber bei der Medienpräsenz, die nach Internet-Seitenaufrufen sowie Presse- Radio- und Fernsehbeiträgen beurteilt wird. Die Plätze hinter Spears belegten in der Gesamtwertung US-Golfprofi Tiger Woods, US-Regisseur Steven Spielberg, Popdiva Madonna und die irische Rockband U2.

George Lucas Spitzenverdiener

Die Liste der bestverdienenden Prominenten führt Star Wars-Produzent George Lucas mit einem Jahreseinkommen von geschätzten 200 Millionen Dollar an. Oprah Winfrey (150 Millionen Dollar) und Steven Spielberg (100 Millionen Dollar) folgen auf den Plätzen.

Tom Cruise abgestürzt

Eine herbe Enttäuschung setzte es unterdessen für Tom Cruise. Führte der Hollywood-Beau im vergangenen Jahr die Liste noch an, so scheint Cruise in der aktuellen Version nicht mehr auf. -->Ansichtssache: Prominente des Jahres (red)

Share if you care.