Solana rechnet mit "großzügigem" EU-Abkommen zur Einwanderung

21. Juni 2002, 13:44
posten

Immigration erstes Thema beim EU-Gipfel in Sevilla

Sevilla - Der EU-Außenbeauftragte Javier Solana rechnet beim EU-Gipfel im spanischen Sevilla mit einem "konstruktiven, positiven und großzügigen" Abkommen zur Einwanderung. Dies sei sein Eindruck nach Gesprächen mit mehreren Regierungschefs, sagte Solana zu Beginn des Treffens am Freitag. Die Einwanderungspolitik stand als erstes Thema auf der Tagesordnung.

Der spanische Ministerpräsident Jose Maria Aznar schlägt verschiedene Maßnahmen vor, um gegen die illegale Einwanderung vorzugehen. Umstritten sind Sanktionen gegen Nicht-EU-Länder, die ihre Grenzen nicht genug bewachen, so dass Flüchtlinge von dort aus in die EU gelangen können. Schweden und Frankreich lehnen dies ab. "Wir dürfen nicht vergessen, dass die Auswanderungsländer ärmer sind als die Aufnahmeländer", gab Solana zu bedenken. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Javier Solana beantwortet Journalistenfragen

Share if you care.