Erdwissenschafter treffen sich zu Tagung

21. Juni 2002, 13:14
posten
Salzburg - 260 Erdwissenschafter (Geologen, Geodäten, Geophysiker etc.) aus Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz treffen sich von 28. bis 30. Juni 2002 in Salzburg zur Tagung "Pangeo Austria 2002". Ziel ist es, damit zu einem wissenschaftlichen Austausch zwischen allen Teildisziplinen der Erdwissenschaften in Österreich und den Nachbarländern, zwischen Experten aus der Praxis (von großen Firmen und Consultingbüros) und aus der Forschung beizutragen.

Diskutiert werden aktuelle Projekte der Grundlagenforschung und deren Anwendungsmöglichkeiten. Themen sind unter anderem die Bildung der Ostalpen (das Großprojekt TRANSALP), der Grundwasserschutz in Karstgebieten der Ostalpen (EU-Projekt), Satellitengestützte Beobachtung der Erde, Bildung von Höhlen und Klima, Morphologie in den Ostalpen sowie neueste Erkenntnisse der Bildung von Öl- und Gasfeldern in Österreich.

Bei der Eröffnung wird der Otto-Ampferer-Preis an drei junge österreichische Nachwuchswissenschaftler (Ernst Willingshofer, Amsterdam), Mathias Harzhauser (Wien) und Ralf Schuster (Wien) verliehen. (APA)

Share if you care.