Microsoft und Verizon wollen gemeinsam DSL-Dienst anbieten

22. Juni 2002, 12:09
posten

Vermarktungsabkommen für Internetzugang

Der US-Softwarekonzern Microsoft will ab kommendem Frühjahr eine Hochgeschwindigkeitsversion seines Internet-Dienstes MSN gemeinsam mit dem größten US-Telefonanbieter Verizon anbieten. Verizon werde MSN als bevorzugten Zugang vermarkten, teilten beide Unternehmen am Donnerstag mit.

Abkommen

MSN hat bereits mit dem Telekom-Anbieter Qwest ein ähnliches Vermarktungsabkommen für den Internet-Zugang nach dem schnellen DSL-Standard. MSN werde aber den Dienst von Verizon als bevorzugten Leitungsanbieter vermarkten, sagte Lisa Gurry, Produktverantwortliche bei MSN. Verizon hat derzeit etwa 1,4 Millionen DSL-Kunden und Kapazitäten für 34 Millionen. (APA/Reuters)

Share if you care.