Mindestens vier palästinensische Kinder bei Feuergefechten getötet

21. Juni 2002, 13:35
18 Postings

Feuergefechte in Jenin - Vier Erwachsene erschossen

Jenin/Gaza - Bei Feuergefechten in Jenin und im Gaza-Streifen sind mindestens vier palästinensische Kinder getötet worden. Drei Kinder im Alter von sechs und zwölf Jahren wurden am Freitag tödlich getroffen, als sich israelische Soldaten in der autonomen Stadt Jenin Schießereien mit bewaffneten Palästinensern lieferten. In Gaza wurde ein achtjähriger Palästinenser erschossen. Ein 13-Jähriger kam in Jenin ums Leben, als die Armee ein benachbartes Haus in die Luft sprengte. Drei palästinensische Erwachsene wurden am Grenzübergang Erez zwischen dem Gaza-Streifen und Israel erschossen, ein weiterer wurde bei den Schießereien in Jenin getötet.

Am Donnerstagabend hatte ein Palästinenser beim Überfall auf die jüdische Siedlung Itamar im Westjordanland fünf Israelis getötet, unter ihnen drei Kinder und ihre Mutter. Der Attentäter wurde von israelischen Sicherheitskräften erschossen. Zu dem Anschlag bekannte sich die radikale "Volksfront für die Befreiung Palästinas" (PFLP). Wenige Stunden später rückten nach palästinensischen Angaben israelische Panzer in die nahe gelegene autonome Stadt Nablus ein. Am Freitagmorgen hielt die israelische Armee damit insgesamt sechs autonome Städte im Westjordanland besetzt, Nablus, Jenin, Kalkilia, Beitunia, Bethlehem und Tulkarem. (APA)

Share if you care.