New York Mafia: Der Niedergang der Gambino-Familie

20. Juni 2002, 22:10
posten

Dutzend Festnahmen weniger als zwei Wochen nach dem Tod des früheren Mafia-Paten John Gotti

New York - Weniger als zwei Wochen nach dem Tod des früheren Mafia-Paten John Gotti haben die US-Behörden dessen Gambino-Clan einen weiteren schweren Schlag versetzt. Wie der Staatsanwalt des New Yorker Stadtteils Manhattan, James Comey, am Donnerstag mitteilte, wurde ein Dutzend Mitglieder der Gambino-Familie festgenommen. Zwei Mitglieder des Clans waren bereits zuvor in Haft genommen worden. Gegen alle 14 wurden Anklagen erhoben, unter anderem wegen Mordes, Erpressung, illegalen Glücksspiels, Betrugs und Diebstahls.

Die Festnahmen markierten das "letzte Kapitel in der Saga vom Niedergang der Gambino-Familie", sagte ein Sprecher der Bundespolizei FBI. Anfang vergangener Woche war Gotti, der frühere Pate des Gambino-Clans, im Alter von 61 Jahren in einem Gefängniskrankenhaus im Bundesstaat Missouri an Krebs gestorben. Er wurde am Sonntag mit großem Pomp und unter den Augen der Polizei im New Yorker Stadtteil Queens beerdigt. Unter Gottis Führung hatte der Gambino-Clan in den 80er Jahren den Höhepunkt seiner Macht erreicht. 1992 wurde er zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. (APA)

Share if you care.