TV-Duell Schröder - Stoiber

21. Juni 2002, 20:14
1 Posting

Westerwelle will Teilnahme einklagen - Rechtsgutachten räumt FDP "gute Chancen" auf Erfolg ein

FDP-Kanzlerkandidat Guido Westerwelle will gegen das geplante TV-Duell von Deutschlands Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) und dessen Herausforderer Edmund Stoiber (CSU) beim Bundesverfassungsgericht (BVG) klagen. Das berichtete die in Berlin erscheinende Tageszeitung "Die Welt" vorab aus ihrer Freitagausgabe.

Ausschlaggebend für diese Entscheidung sei ein Gutachten des Staatsrechtlers Martin Morlok, meldete das Blatt unter Berufung auf Parteikreise. Demnach kommt Morlok in dem 26-seitigen Rechtsgutachten zur Frage eines FDP-Anspruchs auf Teilnahme an dem TV-Duell zu dem Schluss, dass die FDP bei einer Verfassungsklage "gute Chancen" habe. Das Gutachten will FDP-Generalsekretärin Cornelia Pieper am Freitag in Berlin vorstellen.

Sollte sich die FDP mit ihrer Rechtsauffassung durchsetzen, wären die öffentlich-rechtlichen Sender gezwungen, Westerwelle an dem für den 8. September geplanten Duell zwischen Schröder und Stoiber teilnehmen zu lassen. (APA)

Share if you care.