Bush fordert Amerikaner zu mehr Sport und Bewegung auf

20. Juni 2002, 16:56
1 Posting

"Wenn die Amerikaner gesünder sind, profitiert die ganze Gesellschaft"

US-Präsident George W. Bush hat sich am Donnerstag an die Spitze einer Fitness-Bewegung gesetzt. Auf dem Südrasen des Weißen Hauses rief er seine Landsleute dazu auf, mehr Sport zu treiben und sich mehr zu bewegen. "Bessere Gesundheit ist eine individuelle Verantwortung und gleichzeitig ein wichtiges nationales Ziel", sagte der begeisterte Jogger Bush. "Wenn die Amerikaner gesünder sind, profitiert die ganze Gesellschaft."

Nach den Worten des Präsidenten kosten Herzkrankheiten das Land jährlich mindestens 183 Milliarden Dollar (190 Milliarden Euro). Wenn nur zehn Prozent der Erwachsenen regelmäßig täglich einen Spaziergang machten, könnten Milliarden gespart werden. Bushs Gesundheits-Initiative "HealthierUs" empfiehlt Erwachsenen täglich mindestens eine halbe Stunde körperliche Betätigung, Kindern mindestens eine Stunde. Die Amerikaner sollten außerdem weniger und gesünder essen, sich regelmäßig ärztlich untersuchen lassen und Tabak, Drogen und Alkohol meiden.

Bush stellte ein Beratergremium für Körperertüchtigung vor, dem prominente Sportler angehören. Er beauftragte die zuständigen Ministerien, neue Fitness-Programme zu entwickeln. Am kommenden Samstag wollen er und First Lady Laura Bush an einem Dauerlauf teilnehmen, um ihr Anliegen zu unterstreichen. (APA/dpa)

Share if you care.