T-Aktie erstmals unter neun Euro

21. Juni 2002, 12:16
posten

Rechnungshof kritisiert Bewertung von Gebäuden

Hamburg/Bonn - Am Freitag fiel die T-Aktie auf ein neues Rekordtief gesunken. Das Papier verlor in der Früh über drei Prozent und fiel erstmals unter neun Euro auf 8,97 Euro. Die T-Aktie war zuletzt am vergangenen Freitag unter die psychologisch wichtige Marke von zehn Euro gerutscht.

Neuer Ärger

Der Deutschen Telekom droht unterdessen auch neuer Ärger um ihren Immobilienbesitz. Wie am Donnerstag aus dem Haushaltsausschuss des Bundestages verlautete, liegt diesem ein brisanter Bericht des Bundesrechnungshofes vor. Darin wird nach Angaben der "Financial Times Deutschland" die hohe Bewertung der Gebäude des ehemaligen Staatskonzerns kritisiert.

Zwar seien im vergangenen Jahr die Grundstücke in einem Aufsehen erregenden Schritt abgewertet worden, die Gebäude aber nicht. Die Deutsche Telekom wies die Vorwürfe zurück. Der Rechnungshof bestätigte den Bericht, wollte sich zum Inhalt aber nicht äußern. (APA)

Share if you care.