"Niemand dachte an Brand"

20. Juni 2002, 15:46
posten

Betriebsleiter: Revisionsarbeiten wurden hervorragend durchgeführt

Staatsanwältin Eva Danninger-Sorriat setzte am Nachmittag die Einvernahme des verantwortlichen Betriebsleiters der Gletscherbahn Kaprun AG fort. Die Revisionsarbeiten seien hervorragend durchgeführt worden, und er möchte endlich einmal die Vorwürfe zurückweisen, diese seien "heruntergeschraubt oder reduziert" worden, so der Angeklagte. Es gebe zwar einen Bergeplan, doch habe dieser nur Maßnahmen beim Stillstand der Seilbahn enthalten. "An einen Brand haben nicht einmal die Experten gedacht."

Vom Funktionieren der Brandschutztür, die nach den Vorstellungen des Angeklagten gleichzeitig den Ansprüchen einer Fluchttür gerecht werden sollte, habe er sich nicht persönlich überzeugt, allerdings sei sie von einem Zivilingenieur überprüft worden. Über mögliche weitere Konsequenzen - etwa wenn sich die Tür erst auf Grund eines Brandes schließt und dann von Flüchtenden wieder geöffnet wird - habe er "nicht nachgedacht", so der Betriebsleiter. Dass sie in so einem Fall möglicherweise ihre Brandschutzfunktion nicht mehr erfüllen würde, "konnte ich nicht wissen". (APA)

Share if you care.