Blair weiß nichts über US-Pläne zur Ermordung von Saddam Hussein

20. Juni 2002, 15:50
posten

Britische Journalisten fordern Beschwerde des Premiers bei Bush

London- Der britische Premierminister Tony Blair weiß nach eigenen Angaben nichts über angebliche Pläne der US-Regierung, den irakischen Präsidenten Saddam Hussein ermorden zu lassen. "Ich weiß überhaupt nichts über irgendeinen Plan, ihn (Hussein) aus dem Weg zu schaffen", sagte Blair am Donnerstag in London bei einer Pressekonferenz. Er habe nur Berichte darüber in der Zeitung gesehen.

Britische Journalisten hielten ihm daraufhin vor, wenn das so sei, müsse er sich bei US-Präsident George W. Bush beschweren, da ihn dieser über grundlegende Dinge offenbar nicht auf dem Laufenden halte. Blair entgegnete spöttisch, wenn er Bush das nächste Mal am Telefon habe, könne er ihm ja sagen, die Geschichte müsse aber doch stimmen, weil Zeitungen wie die "New York Times" oder der "Guardian" sie veröffentlicht hätten. Bush sei ihm gegenüber "äußerst offen und im Umgang völlig unkompliziert", versicherte Blair. (APA/dpa)

Share if you care.