Hitzewelle erhöht Stromnachfrage

20. Juni 2002, 11:23
posten

Preise an Europas Strombörsen rasant gestiegen - Schuld sind auch Leistungsengpässe zwischen Frankreich und Deutschland

Wien - Die Preise für Strom schießen derzeit an Europas Strombörsen nach oben. Grund dafür sei einerseits die derzeitige Hitzewelle in Europa, die die Stromnachfrage deutlich erhöht, andererseits gebe es Leitungsengpässe zwischen Frankreich und Deutschland, so der Geschäftsführer des Handelshauses der Energieallianz (e&t), Paul Kaluza. Die Spotpreise lägen um bis zum Zehnfachen über den Normalpreisen.

Auch an der Grazer Strombörse EXAA steigen die Preise seit Montag. In den Spitzenzeiten zwischen elf und zwölf Uhr kostete die MWh am Mittwoch 180 Euro, normalerweise seien es zwischen 40 und 50 Euro je MWh, hieß es am Donnerstag Vormittag aus der EXAA zur APA. Erwartet wird an der österreichischen Strombörse, dass sich die Situation wieder stabilisiert. Am Wochenende sollte der Preistrend wieder nach unten gehen. (APA)

Share if you care.