SW Umwelttechnik stockt Beteiligung an Rocla Hungaria auf

20. Juni 2002, 10:18
posten

Auf 92 Prozent - Standort Budapest wird ausgebaut

Klagenfurt - Der Klagenfurter Abwasserspezialist SW Umwelttechnik hat seine Beteiligung an der ungarischen Umwelttechnik-Firma Rocla Hungaria von bisher 46 Prozent auf eine deutliche Mehrheit von 92 Prozent aufgestockt. Das teilte SW Umwelttechnik am Donnerstag ad hoc mit. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Rocla Hungaria ist in Ungarn im Bereich Wasserschutz Marktführer bei Stahlbetonrohren, Pumpstationen, Abscheidern und Schachtsystemen und setzt mit 80 Mitarbeitern jährlich rund 5 Mill. Euro um.

Der Produktionsstandort in Budapest, der laut SW Umwelttechnik gut geeignet ist, den gesamtungarischen Markt zu betreuen, soll in Zukunft weiter ausgebaut werden. Vor dem Hintergrund des EU-Beitritts und der damit verpflichtenden EU-Umweltrichtlinien gebe es in Ungarn erhöhten Bedarf an Produkten und Problemlösungen für den Wasserschutz. Nach Ungarn expandierte SW Umwelttechnik 1990. Im Jahr 1995 wurden 46 Prozent an der Rocla Hungaria übernommen. In den Folgejahren wurden dort rund 5 Mill. Euro in den Ausbau und die Modernisierung des Standorts investiert. (APA)

Share if you care.