Kampfhubschrauber greifen Ziele im Gazastreifen an

19. Juni 2002, 21:58
2 Postings

Augenzeugen: Büros von Hamas und Islamischer Dschihad unter Beschuss

Gaza - Nach dem Selbstmordattentat von Jerusalem hat die israelische Luftwaffe am Mittwochabend mehrere Ziele im Gazastreifen angegriffen. Nach Angaben der israelischen Armee wurden insgesamt fünf Raketen abgefeuert. Palästinensische Augenzeugen berichteten, dass in Khan Younis im südlichen Gazastreifen die Büros der radikalen Palästinenserorganisationen Hamas und Islamischer Dschihad beschossen worden seien. In Gaza-Stadt und im Jabalia-Flüchtlingslager im Norden des Gazastreifens seien Metallwerkstätten getroffen worden. Bei den Angriffen seien insgesamt sechs Palästinenser verletzt worden.

Nach palästinensischen Angaben haben israelische Panzer am Abend auch Wohnviertel in Kalkilia im Westjordanland beschossen. Wie die palästinensische Nachrichtenagentur Wafa weiter berichtete, habe die israelische Armee im Flüchtlingslager von Jenin im Westjordanland mehr als 200 Männer festgenommen und abtransportiert.

Bei dem zweiten Selbstmordanschlag innerhalb von zwei Tagen in Jerusalem hatte der Attentäter sieben Israelis mit in den Tod gerissen. 40 Personen wurden verletzt. (APA/AP/dpa)

Share if you care.