Megaprozess im Überblick

19. Juni 2002, 19:23
posten
Die gerichtliche Aufarbeitung der verheerenden Brandkatastrophe von Kaprun, bei der 155 Menschen ums Leben kamen, ist der umfangreichste Strafprozess der Zweiten Republik. Der 23-bändige Gerichtsakt umfasst 25.000 Seiten. Die absehbaren Gerichtskosten belaufen sich auf zwei Millionen Euro.

Auf der Anklagebank sitzen 16 Beschuldigte: drei Mitarbeiter der Gletscherbahnen, drei Beamte, zwei Gutachter, fünf Techniker verschiedener Firmen und drei Männer, die für eine möglicherweise defekte Brandschutztür verantwortlich sind. Anklage: "Fahrlässige Herbeiführung einer Feuersbrunst" bzw. "fahrlässige Gemeingefährdung". Strafrahmen: sechs Monate bis fünf Jahre Gefängnis. Die Urteile werden frühestens im Herbst gefällt.

In dem Prozess mit 300 Privatbeteiligten geht es nicht nur um strafrechtliche Verantwortung, sondern für die Beschuldigten auch um ihre Existenz, weil sie bei Schuldsprüchen mit enormen Regressforderungen rechnen müssen. (simo/DER STANDARD, Print, 20.6.2002)

Share if you care.