US-Fluglinie Southwest berechnet extrem Dicken zwei Sitzplätze

19. Juni 2002, 17:45
1 Posting

Kriterien: Ob sich Sicherheitsgurt schließen und Armlehne herunter stellen lässt

Dallas - Extrem dicke Fluggäste müssen bei der amerikanischen Fluggesellschaft Southwest Airlines künftig zwei Tickets kaufen. Die Regelung trete in einer Woche in Kraft, berichteten US-Medien am Mittwoch. Anhaltspunkt sei, ob sich der Sicherheitsgurt um den Bauch des Fluggastes ohne Verlängerungsstück schließen lasse und ob die Armlehne herunterstellbar sei.

Sollte der Flug nicht voll sein, könnten die Passagiere anschließend die Erstattung eines Tickets beantragen, teilte die Fluggesellschaft mit.

Organisationen übergewichtiger Amerikanern äußerten sich empört und kündigten Diskriminierungsklagen gegen Southwest Airlines an. Die Sitze seien einfach zu klein, kritisierte Aktivistin Miriam Berg in der "Washington Times". Die Amerikaner würden eben dicker - und die Fluggesellschaften hätten die Verpflichtung, ihre Sitze anzupassen. (APA)

Share if you care.