Boom bei Online-Banking abgeschwächt

19. Juni 2002, 16:37
posten

In Deutschland Steigerungsrate 2001 "nur" mehr ein Drittel

Mit der Börsenflaute hat sich auch der Boom beim Online-Banking abgeschwächt. Wie der Bundesverband deutscher Banken in Berlin mitteilte, nahm die Zahl der in Deutschland online geführten Konten 2001 gegenüber dem Vorjahr um ein Drittel auf fast 20 Millionen zu. Im Jahr davor lag die Steigerungsrate noch bei 50 Prozent. Zwischen 1997 und 2001 habe sich die Zahl der Online-Konten mehr als verfünffacht, hieß es.

Auf die privaten Banken entfällt den Angaben zufolge mit 9 Millionen Online-Konten ein Anteil von knapp 46 Prozent. Die Sparkassen folgen mit einer Gesamtzahl von 5,9 Millionen Konten und einem Anteil von etwa 30 Prozent. Die Volks- und Raiffeisenbanken führen nach Schätzungen des Verbandes rund 3,5 Millionen Konten für ihre Kunden online und kommen damit auf einen Anteil von fast 18 Prozent. Auf die Postbank entfielen 1,3 Millionen Konten.(apa)

Share if you care.