Weltweite Internetprostitution in den USA aufgeflogen

19. Juni 2002, 15:44
3 Postings

Auch deutsche, britische, französische und kanadische Frauen "warben" für ihre Dienste

Zwei mutmaßliche Betreiber einer internationalen Website, auf der tausende Prostituierte angeboten wurden, sind in Florida festgenommen worden. Neben Amerikanerinnen warben auch deutsche, britische, französische und kanadische Frauen für ihre Dienste auf der Homepage, die rund 50.000 Menschen weltweit in Anspruch genommen habe sollen.

Die Ermittler erklärten , im Angebot seien auch Treffen mit Pornostars für rund 17.000 Dollar (rund 18.000 Euro) pro Nacht gewesen. Auch 20 weitere mutmaßliche Komplizen wurden festgenommen.(apa)

Share if you care.