"Insel der Versuchung"

19. Juni 2002, 13:49
posten

TF1 übernimmt Reality-Show der amerikanischen Fox TV - Singles versuchen, vier Paare zu Seitensprüngen zu verlocken ...

- Im Kampf um die Vorherrschaft im Reality-Fernsehen liefert der französische Privatsender TF1 (Gruppe Bouygues) seinem Konkurrenten M6 (Gruppe Bertelsmann), der heuer zum zweiten Mal die französische Big-Brother-Version "Loft Story" ausstrahlt, eine heiße Schlacht. Ab dem 6. Juli strahlt TF1 eine eigene Version der umstrittenen US-amerikanischen Reality-Show "Temptation Island" ("Insel der Versuchung") aus. Dabei versuchen attraktive Singles zwölf Tage lang, auf einer tropischen Ferien-Trauminsel vor der Küste von Honduras vier treue Paare zu Seitensprüngen zu verlocken.

"Menschliches Abenteuer ganz besonderer Art"

"Es handelt sich nicht um ein Spiel, sondern um ein menschliches Abenteuer ganz besonderer Art, um eine Lebenserfahrung, um die Solidität junger unverheirateter Pärchen zu testen", betonte Stephane Bouillaud, Geschäftsführer der Produktionsgesellschaft Glem. Der Produzent sicherte weiters zu, dass den Spielteilnehmern ständige psychologische Unterstützung zur Verfügung stehe, um jede Form des Abdriftens zu vermeiden.

Die "Insel der Versuchung" wurde im Jänner 2001 erstmals von der US-amerikanischen Fernsehanstalt Fox TV ausgestrahlt. Zu Beginn sahen sich mehr als 16 Millionen Amerikaner die Sendung an, in der zweiten Saison stürzten die Einschaltquoten allerdings ab. Das Konzept der Sendung wurde auch in Deutschland, Portugal, Skandinavien, Großbritannien und den Benelux-Ländern ins Fernsehen gebracht. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.