H&M mit sattem Gewinnplus

19. Juni 2002, 12:39
posten

Schwedischer Textil-Diskonter überrascht mit Gewinnsteigerung von 56 Prozent - Österreich-Filialen setzten um zehn Prozent mehr um

Stockholm - Der schwedische Bekleidungskonzern Hennes & Mauritz (H&M) hat seinen Gewinne in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2001/02 (1. Dez. bis 31. Mai) um 56 Prozent gesteigert und die Erwartungen von Analysen damit weit übertroffen. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Stockholm mitteilte, betrug der Ertrag vor Steuern im ersten Geschäfts-Halbjahr (Dezember bis Mai) 3,3 Mrd. Kronen (362,8 Mill. Euro) gegenüber 2,1 Mrd. Kronen im selben Vorjahreszeitraum.

Zuwächse in den USA

Der Umsatz der mittlerweile 801 Geschäfte weltweit stieg um 15 Prozent auf 24,7 Mrd. Kronen. Als wichtigste Erfolge bezeichnete H&M-Konzernchef Rolf Eriksen markante Ertragssteigerungen in den USA sowie eine Umsatzsteigerung in Deutschland bei sonst sehr schwacher Entwicklung im Einzelhandel.

Zehn Prozent mehr Umsatz in Österreich

In Österreich stieg der Umsatz um 10 Prozent auf 1,77 Mrd. schwedische Kronen (194 Mill. Euro/2,68 Mrd. S). In den vergangenen sechs Monaten wurden 2 neue Geschäfte eröffnet, damit erhöhte sich die Zahl der H&M-Filialen in Österreich auf 34. (APA/dpa)

Link

H&M

Share if you care.