Feiern am Ring

18. Juni 2002, 22:29
posten

Regenbogenparade am 29. Juni

Wien - Ob "Andersrum" nun in oder entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung des Autoverkehrs auf der Ringstraße zu sehen ist, ist nebensächlich. Tatsache ist, dass die Paradensaison auf dem Ring wieder begonnen hat.

Und dagegen, dass bei den fröhlichen Massenaufmärschen am normalerweise halt von Verkehrsgetöse beschallten Prachtboulevard Lärm und Trubel als Selbstzweck dastünden, würden sich wohl alle Veranstalter (egal ob "Toy-Run"-Biker, "Free Republic"-Raver oder "Free-Party"-Clubber) heftigst verwehren.

Die Macher der Regenbogenparade jedenfalls betonten am Dienstag, dass auch ihre parade - heuer am 29. Juni auf dem Ring - keineswegs bloß dem Gaudium von Teilnehmern und Zaungästen (im Vorjahr insgesamt 250.000) dient: Bei der mittlerweile traditionellen Parade wird für die volle rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung von lesbischen, schwulen und transsexuellen Menschen demonstriert. Das Motto heuer lautet übrigens "Miteinander". (rott/DER STANDARD, Printausgabe, 19.6.2002)

Share if you care.