Tödlicher Sturz über 300 Meter

18. Juni 2002, 20:26
posten

Hilfe kam zu spät

Bad Hofgastein - Montagnachmittag stürzte eine 70-jährige Deutsche beim Bergwandern auf der Schlossalm nach einem Schwächeanfall 300 Meter tief ab. Ein Bediensteter der Gasteiner Bergbahn hatte den Fall über eine steile Gras- und Steinflanke beobachtet, als er zur Unfallstelle kam, war die Frau aber schon tot. (APA/DER STANDARD, Printausgabe, 19.6.2002)

Share if you care.