Schweres Erdbeben erschütterte chilenische Hauptstadt Santiago

18. Juni 2002, 20:22
posten

Erdstöße reichten bis nach Argentinien

Heftige Erdstöße haben in der chilenischen Hauptstadt Santiago am Dienstag Panik ausgelöst. Auch im 100 Kilometer westlich gelegenen Badeort Valparaiso seien die Menschen aus Angst auf die Straße gerannt, berichtete der Rundfunk. Das Beben sei bis in den Norden des Andenstaats zu spüren gewesen, berichtete die Polizei.

Angaben über mögliche Schäden oder Opfer lagen zunächst nicht vor. Rundfunkberichten zufolge reichten die Erdstöße bis in die argentinische Stadt Mendoza auf der anderen Seite der Anden, wo zahlreiche Fensterscheiben zu Bruch gingen. (APA/AFP)

Share if you care.