Infineon setzt Kooperationsstrategie fort

18. Juni 2002, 15:49
posten

Gemeinschaftsunternehmen mit Motorola und Agere Systems gegründet

München - Der Chiphersteller Infineon setzt seine Kooperationsstrategie in der schwächelnden Halbleiterbranche fort. Zusammen mit den US-Unternehmen Motorola und Agere Systems habe man ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet, teilte Infineon am Dienstag in München mit. In dem Joint Venture sollen so genannte Digitalsignalprozessoren (DSP) für Mobiltelefone, Unterhaltungselektronik und Kommunikationssysteme entwickelt und lizenziert werden. Die Partner halten jeweils ein Drittel der Anteile.

Das neue Unternehmen mit Sitz in Austin (Texas) werde unter dem Namen "StarCore" vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden im Spätsommer an den Start gehen. Erst in der vergangenen Woche hatte Infineon den Kauf der Halbleiter-Sparte des Telekommunikationskonzerns Ericsson bekannt gegeben und eine langfristige Zusammenarbeit mit den Schweden vereinbart.

Große Zukunft für StarCore

"Wir sind überzeugt, dass StarCore eine große Zukunft hat", sagte Infineon-Chef Ulrich Schumacher. "Jedes Mobiltelefon hat heute DSP, die digitale Signalverarbeitung ist zur Standardtechnologie geworden, und dieser Markt wird stark wachsen." Anders als die schon existierenden DSP-Anbieter werde StarCore seine Produkte nicht nur für ein oder zwei Unternehmen entwickeln, sondern der gesamten Industrie zur Verfügung stellen. Hauptkunden seien zunächst Agere, Infineon und Motorola selbst. "Ich bin jedoch zuversichtlich, dass wir als einziger Anbieter eines offenen DSP-Standards viele Lizenznehmer bekommen werden."

Über Umsatz- und Wachstumserwartungen wollte der Infineon-Chef ebenso wenig wie über die getätigte Gesamtinvestition sagen. Der Gesamtmarkt im Standard-DSP-Bereich werde auf fünf Milliarden Euro geschätzt, gab Schumacher an. Marktforscher gingen von einer jährlichen Wachstumsrate von 27 Prozent bis 2006 aus. Das neue Unternehmen wird nach Angaben seiner Gründer etwa 100 Mitarbeiter haben, davon kommen laut Schumacher rund 60 von Infineon.

Digitale Signalprozessoren sind spezielle Halbleiterchips, die mathematische Berechnungen in Hochgeschwindigkeit ausführen und zur Verarbeitung und Umwandlung von Sprach-, Daten- und Bildsignalen eingesetzt werden - etwa in Stereoanlagen, Computern, Mobiltelefonen, Faxgeräten, Videokameras oder Radio-Sendeanlagen. (APA)

Share if you care.