ATV fördert heimische Talente

18. Juni 2002, 14:23
posten

Kultur-Initiative soll "bedenklicher Entwicklung in Österreich entgegensteuern"

Für die "ATV-Academy", eine, vom österreichischen Privat-TV-Sender ATV zurzeit vorbereitete internationale Plattform für junge Kunst, werden die Arbeiten von Nachwuchstalenten, insbesondere aus der Film- und Fernsehbranche, gesucht. Mit der terrestrischen Ausstrahlung von ATV soll auch diese Kultur-Initiative starten, mit der ATV-Geschäftsführer Tillmann Fuchs "nicht zuletzt auch einer bedenklichen Entwicklung in Österreich" entgegensteuern will. "Das heimische kreative Potential findet bereits jetzt kaum einen attraktiven Markt vor, diese Tendenz dürfte sich zum aktuellen Zeitpunkt noch verschärfen. Mit der ,ATV-Academy’ werden wir einen Beitrag leisten, die österreichische Film- und TV-Szene zu beleben und hoffen, damit auch der drohenden weiteren Abwanderung von kreativem Potential ins Ausland entgegen zu wirken." Als Kooperationspartner konnten bisher unter anderem die Universität für Angewandte Kunst, die Filmakademie, sowie die Wiener Filmschule gewonnen werden; für ein jährlich geplantes Abschluß-Festival stellen unter anderem die Village Cinemas Wien Austragungsorte zur Verfügung.

Die "ATV-Academy" will jungen Künstlern ein Forum zur Darstellung ihrer Arbeiten bieten. Von den geplanten Symposien, Seminaren und Workshops unter der Leitung von international renommierten Vortragenden, sollen insbesondere junge österreichische Film- und Fernsehschaffende in Österreich profitieren. Dazu "ATV-Academy"-Leiter Robert Saphin: „Wir sammeln und präsentieren Werke aus der ganzen Welt. Unser Hauptaugenmerk wird auf Arbeiten liegen, die in Österreich produziert werden. Dabei soll etwa im Bereich Film und Fernsehen möglichst jedes Genre zwischen Kunst und Kommerz abgedeckt werden, vom Kurz- über den Dokumentar- bis hin zum Spielfilm." (red)

Anfragen und Anmeldungen sind an den Leiter der "ATV-Academy", Robert Saphin, zu richten: atvacademy@yahoo.com

Link

atv.at

Share if you care.