Roboterbauer IGM will wieder Gewinne schreiben

18. Juni 2002, 14:02
posten

Sanierung soll heuer greifen - Erstes Quartal noch mit roten Zahlen

Wiener Neudorf - Der niederösterreichische Roboterhersteller IGM hat im ersten Quartal dieses Jahres höhere Verluste geschrieben, stellt aber für das Gesamtjahr 2002 bei einem erwarteten Umsatz von rund 75 (2001: 76,5) Mill. Euro ein deutlich besseres Betriebsergebnis und ein positives Ergebnis gewöhnlicher Geschäftstätigkeit (EGT) in Aussicht.

Personalabbau

Im Vorjahr hatte das börsenotierte Unternehmen wie berichtet einen Betriebsverlust von 96.600 Euro und ein negatives Vorsteuerergebnis von 1,9 Mill. Euro eingefahren. Derzeit laufen Sanierungsmaßnahmen, die unter anderem den Abbau von Personal vorsehen. Ende März 2002 beschäftigte der Konzern 454 Mitarbeiter, das waren um 63 weniger als im Vorjahr.

Verluste im Quartal

Wie aus einem am Dienstag vorgelegten Aktionärsbrief hervorgeht, drehte das Betriebsergebnis im Konzern in den ersten drei Monaten 2002 von plus 492.700 Euro auf minus 635.000 Euro. Vor Steuern wies das Ergebnis einen höheren Verlust von 1,2 Mill. Euro - nach minus 20.100 Euro - aus. Die Umsätze lagen per Ende des ersten Quartals 2002 bei 13,2 Mill. Euro, im gleichen Vorjahresquartal hatten sie noch 16,8 Mill. Euro betragen. (APA)

LINK
IGM
Share if you care.