Terror - Handtasche

19. Juni 2002, 10:05
posten

Handtaschen sind wieder das Modeaccssoire dieses Sommers. Bestickte Taschen, die den Anschlag vom 11. September zeigen, sind in Australien zu wahren Best-Sellern avanciert.

Das Szenario ist aus vielen Bildern die rund um die Welt gegangen sind, bekannt. Ein Flugzeug nähert sich und steuert direkt auf einen Hochhausturm zu, dieses Bild in Perlen nachgestickt, gibt es nun auch als Handtaschen.

Für 159 Australische Dollar wird die einbügelige Handtasche mit dem Motiv des Anschlags auf das World Trade Center feil geboten. Zu finden ist dieses Stück in Läden der australischen Kette Quick Brown Fox in Sydney und Melbourne, sofern Frau/Mann noch eine ergattern, denn laut - Herald Sunday daily - ist diese Tasche überaus begehrt.

Die Familienangehörigen der Terroropfer zeigten sich jedoch von diesem modischen Accessoires entsetzt, heißt es bei Herald Sun daily. Peter Gyulavary starb am 11. September, als die United-Airlines-Maschine in den Südturm des World Trade Center raste. Sein in Australien lebender Zwillingsbruder Paul sagte dem Blatt, er verlange von der Firma eine Stellungnahme: "Ich will ihnen sagen, wer ich bin, und dann fragen, ob sie es noch immer ok finden, diese Tasche zu verkaufen".

Die Besitzerin, Tess Reeves, der Quick Brown Fox Kette, hat die Taschen in China aufgestöbert. Für sie sind sie eine künstlerische Interpretation des tragischen Ereignisses. Auch in Indien sind kurz nach den Anschlägen T-Shirts, die den Anschlag zeigen, auf den Markt gekommen und wurden wie die warmen Semmel verkauft. (red)

  • Artikelbild
Share if you care.