Neuorientierung beim Verband der Nachrichtenagenturen

18. Juni 2002, 12:05
posten

European Alliance of News Agencies mit neuem Namen und Sitz in Bern

Einen neuen Namen und neue Statuten gibt sich die European Alliance of Press Agencies. Die Vereinigung wird künftig European Alliance of News Agencies (EANA) heißen, als Non-Profit-Organisation konstituiert und ihren Sitz in Bern haben, teilte der Verband in einer Aussendung mit. Die EANA wurde 1956 gegründet und zählt 28 europäische Nachrichtenagenturen, darunter die APA-Austria Presse Agentur, zu ihren Mitgliedern. Die Neuerungen wurden bei einer außerordentlichen Generalversammlung in Krakau beschlossen.

Neue Herausforderungen für Mitglieder

Andreas Christodoulides, EANA-Präsident und Generaldirektor der griechischen Athen News Agency, begründete den Namenswechsel mit den neuen Herausforderungen für die Mitglieder. In vielen Fällen entwickelten die Nachrichtenagenturen heute Multimedia-Services, betonte er.

Die EANA versteht sich als paneuropäisches professionelles Forum, das sowohl Kontakte und Kooperationen als auch Informationsaustausch und Know-how-Transfer zwischen den Mitgliedern fördern will. Mit den nun beschlossenen Neuerungen könnten diese Zielsetzungen noch besser realisiert werden, hieß es. Die Generalversammlung der EANA wird am 27. September 2002 in Genf stattfinden. (APA)

Share if you care.