Smart: Dramatische Rückrufaktion

18. Juni 2002, 15:21
7 Postings

Kunden sollen Kleinwagen "auf keinen Fall mehr fahren"

Hamburg - Wegen Risiken bei der Lenkung hat der Autohersteller MCC nach einem Zeitungsbericht eine Rückrufaktion für Smart-Autos gestartet. Rund 500 Kunden seien aufgerufen worden, ihre neu gekauften Kleinwagen "auf keinen Fall mehr zu fahren", berichtet die "Financial Times Deutschland" in ihrer Ausgabe vom Dienstag. Die Autos müssten in die Werkstatt geschleppt werden. Das Blatt zitiert einen Sprecher der DaimlerChrysler-Tochter MCC mit den Worten, die betroffenen Kunden seien darüber informiert worden, "dass ihr Auto wegen Lenkungsproblemen in die Werkstatt muss".

Ein Zulieferer habe mitgeteilt, "dass es bei einer Welle der Lenkanlage zu Rissen oder einem Bruch kommen" könne. Die Lenkung des Smart wird laut "FTD" von Siemens-VDO geliefert. Insgesamt seien 3900 Smart mit möglicherweise fehlerhaften Lenkungen ausgeliefert worden.

Nur fünf Österreicher betroffen

Von der Rückrufaktion sind in Österreich lediglich fünf Smart-Käufer betroffen, teilte Smart Österreich am Dienstag mit. Insgesamt betreffe der mögliche Defekt in Österreich 54 der Kleinwagen, von denen allerdings der größte Teil noch nicht ausgeliefert sei. Die betroffenen Autobesitzer seien bereits benachrichtigt worden. (APA)

LINK
Smart
Share if you care.