Israelische Soldaten schießen zwei Palästinenser an Straßensperre an

18. Juni 2002, 06:43
posten

USA wollen Hisbollah von weiteren Angriffen auf Israel abhalten

Ramallah/Washington - Israelische Soldaten haben an einer Straßensperre nördlich von Ramallah im Westjordanland zwei Palästinenser angeschossen. Einer der Männer wurde nach palästinensischen Krankenhausangaben vom Montag in den Kopf getroffen worden und schwebte in Lebensgefahr; sein Begleiter wurde leicht am Bein verletzt. Die Soldaten hätten das Feuer auf die Palästinenser eröffnet, als diese die Sperre bei der Ortschaft Surda passieren wollten. Die israelische Armee kündigte an, den Vorfall zu überprüfen.

Nach den Worten von US-Außenamtssprecher Richard Boucher versuchten die USA am Wochenende, den Iran, Syrien und Libanon zur Einflussnahme auf die radikalislamische libanesische Hisbollah zu bewegen, damit diese ihre Angriffe auf Israel einstellt. Nach Berichten der Zeitung "New York Times" und anderer US-Medien vom Wochenende sammelt die Hisbollah derzeit im südlichen Libanon Waffen für neue Angriffe auf Israel. Ein hochrangiger US-Diplomat sprach von Hinweisen auf neue Waffenlieferungen aus dem Iran, darunter weitreichende Raketen. (APA)

Share if you care.