Weiterer US-Anwalt plant Sammelklage von Apartheid-Opfern

18. Juni 2002, 06:33
posten

Hausfeld distanziert sich von Fagan - Schweizer Banken nur Teil der Klage

New York - Nach Ed Fagan hat auch der renommierte US-Anwalt Michael Hausfeld Sammelklagen im Namen von Opfern der Apartheid in Südafrika geplant. Die Schweizer Banken UBS und Credit Suisse (CS) sind Teil, aber nicht Hauptziel der für Juli geplanten Klage.

Hausfeld, der in den USA einen ausgezeichneten Ruf genießt, distanzierte sich gegenüber der Schweizer Nachrichtenagentur sda klar von Anwalt Ed Fagan, der am Montag in Zürich eine Sammelklage von Apartheid-Opfern gegen die Schweizer Banken ankündigt hatte. "Meines Erachtens erweist Fagan den Apartheid-Opfern einen schlechten Dienst mit dieser voreiligen Klage", sagte Hausfeld.

Hausfeld bezweifelt, dass Fagan Erfolg haben wird. "Wenn ich die Anklageschrift beim Gericht finden könnte, könnte ich mehr darüber sagen," erklärte Hausfeld.

Fagans Klage erreichte bis Büroschluss um 17.00 Uhr (Ortszeit) das zuständige Gericht für den südlichen Bezirk New Yorks (Southern District Court of New York) nicht, wie eine Sprecherin des Gerichts erklärte. Fagan hatte am Montag in Zürich gesagt, die Entschädigungsklage sollte noch gleichentags in New York eingereicht werden. (APA)

Share if you care.