Forderungen für einen dritten Mediensektor

17. Juni 2002, 17:36
posten

Nicht kommerzielle Medienbetreiber haben sich zur Trägerorganisation Community Media Cluster Vienna CMCV zusammengeschlossen

In Ergänzung zu öffentlich-rechtlichen und kommerziell-privaten Medien leiste auch der dritte Mediensektor einen wichtigen Beitrag zur Aneinung wichtiger Kompetenzen des aktiven Mediengebrauchs. Um die Bedeutung dieses sogenannten 3. Sektors besser zu kommunizieren, wurde der Community Media Cluster Vienna - kurz CMCV, gegründet. Der CMCV besteht aus einer Gruppe nichtkommerzieller Medienbetreiber, hat wurde

Der dritte Mediensektor leistet in Ergänzung zu öffentlich-rechtlichen und kommerziell-privaten Medien einen wichtigen Beitrag zu gesellschaftlichen Integration und Aneignung wichtiger Kompetenzen für aktiven Mediengebrauch.

Aus diesem Grund haben sich nicht-kommerzielle Medienbetreiber zu einem Bündnis zusammengeschlossen, um die Bedeutung und die Funktion des so genannten 3. Sektors gemeinsam stärker ins Bewusstsein von Politik und Öffentlichkeit zu rücken und in der Stadtpolitik zu verankern.

Zu den ersten Trägern des CMCV zählen Radio Orange 94.0, Public Netbase, Public Voice Lab, Team Teichenberg, Offener Kanal Wien, MALMOE, Medienzentrum Wien, Polycollege Stöbergasse, netbridge und esel.at.

Die im CMCV zusammengeschlossenen Medienprojekte leisten einen wichtigen Beitrag zur Produktion von Medieninhalten außerhalb des Mainstreams und gewährleisten Meinungsvielfalt.

Sie ermöglichen offenen Zugang und vermitteln die für die Informationsgesellschaft erforderliche praxisorientierte Medienkompetenz. Freie Medien bieten damit ein Sprachrohr, das Menschen in dieser Stadt ansonsten nicht zur Verfügung steht.

Als Plattform für "Communities" leistet der dritte Sektor einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität Wiens in einem Bereich, der in der Zukunft der Stadt eine immer wichtigere Rolle spielen wird.

Die Existenz von partizipativen Medienprojekten ist in Wien noch immer keine Selbstverständlichkeit!

Aufgaben des CMCV

Der CMCV ist Katalysator für den Aufbau und die Ausgestaltung des nichtkommerziellen Mediensektors in Wien.

Der CMCV hat sich die Aufgabe gestellt, mittels lokaler und internationaler Vernetzung und Synergie einen sozial, kulturell und wirtschaftlich vitalen dritten Mediensektor in Wien zu festigen.

Der CMCV bündelt Erfahrung und Know-how und ist Ansprechpartner in Entwicklungsfragen in diesem Bereich.

Als Knotenpunkt geht der CMCV über seine öffentliche Rolle als Interessenvertretung hinaus und stellt als Koordinationsstelle Erfahrung und Infrastruktur einer langjährigen Aufbauarbeit für zukünftige Projekte zur Verfügung.

Als erste Schritte fordert der CMCV

- die Anerkennung als Stadtentwicklungsbereich - die Einbeziehung in medienpolitische Entscheidungsprozesse.

Dieser Pool von ExpertInnen wird in einer Serie von Round-Table-Gesprächen mit den Verantwortlichen der Wiener Stadtpolitik führen.

Share if you care.