Bosnischer Serbe an UNO-Kriegsverbrechertribunal überstellt

17. Juni 2002, 16:09
posten

Ranko Cesic ist wegen Kriegsverbrechen in Gefangenenlagern bei Brcko angeklagt

Belgrad - Der bosnische Serbe Ranko Cesic, der Ende Mai unweit von Belgrad festgenommen wurde, ist von den jugoslawischen Behörden am Montag an das UNO-Kriegsverbrechertribunal überstellt worden. Wie die Belgrader Nachrichtenagentur Tanjug meldete, ist Cesic nach Den Haag unterwegs. Er ist der erste Angeklagte des Tribunals, der von jugoslawischen Behörden überstellt wurde, seit das jugoslawische Parlament im April die Zusammenarbeit mit dem UNO-Tribunal gesetzlich geregelt hat.

Cesic war zusammen mit Goran Jelisic wegen Kriegsverbrechen in den Gefangenenlagern Luka und Batkovic bei Brcko angeklagt worden. In den zwei Gefangenenlagern sollen im Jahr 1992 mehrere hundert Moslems und Kroaten getötet worden sein. Jelisic war vor drei Jahren vom UNO-Tribunal zu 40 Jahren Haft verurteilt worden. Anfang Mai dieses Jahres wurde ein Einspruch seiner Anwälte abgewiesen.(APA)

Share if you care.