Exporte nach Bosnien

17. Juni 2002, 15:41
posten

200 Millionen Euro-Grenze überschritten - Österreich verzeichnet Ausfuhrplus von 23,5 Prozent bis Ende Februar

Wien - Österreichs Exporte nach Bosnien-Herzegowina stiegen in den ersten beiden Monaten dieses Jahres um 23,5 Prozent auf 32 Mill. Euro. Wie die Wirtschaftskammer Österreich am Montag mitteilte, werde für das Gesamtjahr 2002 erstmals das Überschreiten der 200 Millionen Euro-Grenze erwartet. Im vergangenen Jahr hatten Österreichs Firmen Waren im Wert von 179 Mill. Euro ausgeführt. Aus Bosnien-Herzegowina wurden Waren für rund 55 Mill. Euro importiert, was zu einer deutlich positiven Handelsbilanz für Österreich führte.

"War die Dynamik der österreichischen Ausfuhren im vergangenen Jahr angesichts weniger international finanzierter Projekte und einer gedämpften Wirtschaftsentwicklung schwach, legten sie in den vergangenen Monaten deutlich zu", so Michael Scherz, österreichischer Handelsdelegierter in Bosnien. Bosnien-Herzegowina verfüge über eine stabile Währung, eine sehr geringe Inflation und günstige Investitionsbedingungen. Der Markt sei zwar relativ klein, aber als Sprungbrett in die Nachbarländer bestens geeignet. Die wichtigsten Wirtschaftssektoren seien die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitung, die Grundstoffindustrie, die E-Wirtschaft und die Nahrungsmittel- und Textilindustrie. (APA)

Share if you care.