16 Verkehrstote in der vergangenen Woche auf Österreichs Straßen

17. Juni 2002, 13:37
posten

Wien - 16 Menschen haben in der vergangenen Woche bei Unfällen auf Österreichs Straßen ihr Leben verloren (davon acht am Wochenende). Das sind um zwei weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (Wochenende 2001: neun Tote). Das geht aus der Statistik des Innenministeriums von heute, Montag, hervor.

348 Verkehrstote vom 1. Jänner bis zum 16. Juni

Vom 1. Jänner bis zum 16. Juni dieses Jahres gab es damit auf dem österreichischen Straßennetz vorläufig 348 Verkehrstote (30-Tages-Frist berücksichtigt bis Ende April) zu beklagen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres verunglückten nach endgültigen Zahlen 384 Menschen tödlich.

16 Verkehrsunfällen mit Todesfolge in der vergangenen Woche

Bei den 16 Verkehrsunfällen mit Todesfolge in der vergangenen Woche verloren acht Pkw-Insassen (davon sieben Lenker), ein Lkw-, drei Motorrad-, ein Moped- und ein Microcar-Lenker sowie ein Radfahrer und ein Fußgänger ihr Leben. Einmal mehr war überhöhte Geschwindigkeit (in fünf Fällen) die Hauptursache, gefolgt von Vorrangmissachtung. Ein Lenker stand unter Drogeneinfluss, zwei getötete Insassen waren nicht angegurtet. (APA)

Verkehrstote nach Bundesländern

Woche davon am Wochenende

Burgenland 1 1
Kärnten 3 1
Niederösterreich 9 5
Oberösterreich 2 1
Salzburg - -
Steiermark 1 -
Tirol - -
Vorarlberg - -
Wien - -
Österreich 16 8

Share if you care.