BBAG und Brau Union wollen Aktien zurückkaufen

17. Juni 2002, 12:19
posten

Maximal zehn Prozent vom Grundkapital

Wien - Die Aktionäre der börsenotierten BBAG, des größten österreichischen Getränkekonzerns, haben den Vorstand ermächtigt, Aktien der Gesellschaft bis 6. Dezember 2003 bis zu einem Anteil von 10 Prozent des Grundkapitals in einer Bandbreite von 10 bis 100 Euro je Stück zurückzukaufen. Für den börsenotierten BBAG-Teilkonzern Brau Union ist ebenfalls ein allfälliger Aktienrückkauf von bis zu 10 Prozent des Grundkapitals genehmigt worden (bis längstens 4. Dezember 2003), wobei der höchste Kurs mit 100 Euro und der niedrigste mit 10 Euro je Stückaktie festgelegt wurde. Dies geht aus Mitteilungen beider Unternehmen im Amtsblatt der "Wiener Zeitung" (Montag) hervor.

An der Wiener Börse notierte die BBAG-Aktie am Montag Vormittag mit 60,25 Euro um 1,7 Prozent tiefer. Die Brau Union-Aktie gab im bisherigen Handelsverlauf um 2,3 Prozent auf 54,69 Euro nach.(APA)

Share if you care.