Japan unterliegt der Türkei

18. Juni 2002, 11:58
14 Postings

Ümit Davala war der Matchwinner für die Türken nach einer Unachtsamkeit der japanischen Abwehr

Miyagi - Mit einem 1:0-Erfolg am Dienstag in Miyagi hat die Türkei erstmals in der Geschichte des Landes ein Viertelfinale bei der Fußball-WM erreicht und damit gleichzeitig die Hoffnungen von Mit-Ausrichter Japan auf ein "blaues Wunder" beendet. In einem schwachen Spiel gelang Ümit Davala in der 12. Minute nach einem Eckball per Kopf der entscheidende Treffer. Die Günes-Truppe trifft damit in der Runde der letzten Acht am Samstag (13:30 Uhr) in Osaka auf Senegal.

Die Anfangsphase war von taktischen Zwängen auf beiden Seiten geprägt, wobei sich die Japaner zunächst leichte Vorteile erarbeiteten. Bereits in der 12. Minute aber erlitten die Hoffnungen der Kicker aus dem Land der aufgehenden Sonne auf einen historischen Viertelfinal-Einzug den entscheidenden Dämpfer, nachdem Ümit Davala nach einem Eckball von Ergün völlig freistehend zum 1:0 für die Türkei eingeköpfelt hatte.

Japaner von Vorrunde gezeichnet

In der Folge vermochte die Troussier-Elf ihre in der Vorrunde gezeigten Stärken nicht umzusetzen. Den Japanern fehlte die Spritzigkeit und die Kreativität, um die gut gestaffelten Türken ernsthaft zu gefährden. Bezeichnend daher, dass die beste Chance der Asiaten aus einer Standard-Situation resultierte. Santos traf mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze nur das Lattenkreuz (42.).

Die Günes-Truppe wiederum präsentierte sich als abgebrühtere Mannschaft, die ihren Gegner stets unter Kontrolle hatte, selbst aber nur spärlich vor das japanische Gehäuse kam. Halb-Chancen von Sükür (24.) und Sas (26.) waren keine echte Gefahr für "Nippon"-Keeper Narazaki.

Türkischer Abwehrriegelk hielt

Auch nach dem Seitenwechsel versuchten die Japaner vergeblich, den türkischen Abwehrriegel zu durchbrechen. Ein abgefälschter Schuss von H. Nakata sowie ein Kopfball von Nishizawa fanden in Rüstü ihren Meister. Die Türken taten nur mehr das Notwendigste, gaben noch zwei harmlose Schüsse durch Sas (60.) und Bastürk (66.) ab und spielten bei strömenden Regen den Erfolg in der Schlussphase trocken nach Hause. (APA)

Achtelfinale:

Japan - Türkei 0:1 (0:1)
Miyagi, 45.666 (richtig), SR Pierluigi Collina (ITA)

Tor: 0:1 (12.) Ümit Davala

Japan: Narazaki - Matsuda, Miyamoto, K. Nakata - Myojin, Toda, H. Nakata, Inamoto (46. Ichikawa/86. Morishima)), Ono - Nishizawa, Santos (46. Suzuki)

Türkei: Rüstü - Fatih Akyel, Bülent, Alpay - Ümit Davala (74. Nihat), Tugay, Bastürk (90. Mansiz), Ergün, Sas (85. Tayfur), Ünsal - Sükür

Gelbe Karten: Toda bzw. Alpay, Ergün, Sükür

Share if you care.