Südkoreanischer Spieler bedauert Vorwürfe gegen Figo

18. Juni 2002, 12:07
7 Postings

Young-Pyo Lee: "Ich bedauere all diese Aufregung"

Seoul - Der südkoreanische Spieler Young-Pyo Lee hat seine Anschuldigung gegen Portugals Superstar Luis Figo nach der WM-Partie am vergangenen Freitag in Incheon zurückgenommen. "Ich bedauere all diese Aufregung", sagte er nach einer Meldung der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhab.

Lee hatte nach dem 1:0-Sieg gegen Portugal berichtet, Figo habe nach der Halbzeit ihm gegenüber bemerkt, es ruhig "für ein Unentschieden" angehen zu lassen. Ein Remis hätte Portugal zum Erreichen des Achtelfinales gereicht. Die Niederlage bedeutete das WM-Aus. "Figo hat mir nur mit einer Geste bedeuten wollen, dass ich ihn nicht so hart angreifen soll", korrigierte Lee nun seine Aussage.(APA/dpa)

Share if you care.