AT&S senkt Dividende von 26 auf 18 Cent je Aktie

17. Juni 2002, 08:14
posten

Vorschlag an Hauptversammlung am 5. Juli

Leoben - Der am Neuen Markt in Frankfurt notierte Leiterplattenhersteller AT&S (Leoben/Steiermark) wird der Hauptversammlung am 5. Juli, wie bereits mit den Ergebnissen für 2001/02 am 28. Mai angekündigt, pro bezugsberechtigter Aktie eine Dividendenzahlung von 18 Cent je Aktie aus einem Bilanzgewinn von 55,605 Mill. Euro (Einzelabschluss AT&S AG) vorschlagen. Im Vorjahr hatte die Dividende 26 Cent je Aktie betragen. Der Jahresabschluss für das am 31. März 2002 beendete Geschäftsjahr 2001/02 wurde in der Aufsichtsratssitzung am 14. Juni festgestellt, gibt AT&S in einer Adhoc-Aussendung bekannt. Die Ergebnisse des Jahresabschlusses 2001/02 wurden am 28. Mai 2002 veröffentlicht.

AT&S musste 2001/02 einen Umsatzrückgang um rund 15 Prozent auf 274,5 (322,9) Mill. Euro hinnehmen, das Betriebsergebnis EBIT brach von 53,9 Mill. Euro im Jahr zuvor auf 7,5 Mill. Euro ein. Der Jahresüberschuss reduzierte sich von 36,6 auf 1,4 Mill. Euro. (APA)

Share if you care.