Schwindel mit gefälschten deutschen Touristen-Visa aufgedeckt

17. Juni 2002, 06:37
1 Posting

Tausende Osteuropäer illegal nach Deutschland eingereist

Hamburg - Die deutsche Bundesregierung hat nach Informationen der "Bild"-Zeitung einen groß angelegten Schwindel mit deutschen Visa aufgedeckt. Tausende Ukrainer, Rumänen und Russen seien mit illegal erlangten deutschen Touristen-Visa in EU-Staaten eingereist, um dort zu arbeiten, berichtet das Blatt in seiner Montagsausgabe unter Berufung auf einen Bericht des Innenministeriums.

Danach nutzten osteuropäische Schleuser-Organisationen eine inzwischen geschlossene Gesetzes-Lücke, um an die Visa zu gelangen. Sie hätten Reisebüros oder Handelsagenturen gegründet und Visa für angebliche Touristengruppen oder Mitarbeiter beantragt.

Allein von Juni 2001 bis Jänner 2002 sollen auf diese Weise nach Erkenntnissen des Bundesgrenzschutzes 16.062 Osteuropäer illegal in die EU eingereist sein. Die meisten Schwindel-Visa soll die deutsche Botschaft in der ukrainischen Hauptstadt Kiew ausgestellt haben. (APA)

Share if you care.