SP will Beschluss über neues Programmschema vertagen

17. Juni 2002, 12:45
posten

Stiftungsrat kündigt Antrag an - Besonders umstritten ist die geplante Einstellung der "Kunst-Stücke"

Der Widerstand gegen das neue Programmschema nimmt konkrete Gestalt an: Karl Krammer, Sprecher des "Freundeskreises" sozialdemokratischer ORF-Stiftungsräte, kündigt im Gespräch mit dem STANDARD einen Antrag an, den Beschluss des Schemas zu verschieben. Vorgesehen ist dieser am Mittwoch. Heute, Montag, tagt der zuständige Programmausschuss des Stiftungsrates.

Geplante Einstellung der "Kunst-Stücke"

Wie berichtet zieht sich die Kritik an den Programmplänen der ORF-Führung durch alle Couleurs im Stiftungsrat. Besonders umstritten ist die geplante Einstellung der "Kunst-Stücke". Der ORF argumentiert, deren Inhalte blieben dem Programm (teils an anderen Sendeplätzen) ohnehin erhalten.

Nicht gelten lässt Krammer, dass ein rascher Beschluss laut Küniglberg not tut, neue Programme eine Vorlaufzeit brauchen und man Mitte Oktober neu starten wolle. Einzelne Änderungen wie Kurznachrichten für junge Seher könne man ja schon absegnen, meint Krammer. Das komplette Schema beschließen will er aber wegen strittiger Punkte noch nicht. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 17.6.2002)

Share if you care.