AMD will Intel abhängen

16. Juni 2002, 15:08
5 Postings

Erster erschwinglicher 64-Bit-Prozessor soll die Performancekrone zurückholen

Gerade erst hat AMD das neueste Mitglied der Athlon-Prozessorfamilie namens "Thoroughbred" vorgestellt. Richtig auftrumpfen könnte Intels einziger großer Konkurrent aber im Herbst, wenn der erste bezahlbare 64-Bit-Prozessor für Desktop-PCs die Branche aufmischen soll, schreibt das Computermagazin c't in der aktuellen Ausgabe 13/02.

Top

Lange Zeit rechneten die schnellen Athlons von AMD schneller als Intels Pentium 4, obwohl dieser höhere Taktfrequenzen erreichte. Doch mittlerweile hat sich das Blatt gewendet, die teuren Pentium-4-Renner liegen vorn. Daran ändert zwar auch der neue Athlon-XP-Kern namens "Thoroughbred" nichts, doch dank verkleinerter Strukturen und dadurch verbilligter Produktion ist AMD im Preiskampf gut gerüstet.

Marginale Unterschiede

Dabei trennen die Topmodelle der beiden Kontrahenten Intel und AMD leistungsmäßig keine Welten. "Die PC-Branche wartet aber auf Sensationen, die die Kauflust anstacheln", erklärt c't-Redakteur Christof Windeck. Und so haben die Neuheiten zu den kommenden "Hammer"-Prozessoren für Furore gesorgt: AMD stiehlt Intel mit einem noch nicht lieferbaren Prozessor die Schau - zuletzt auf der wichtigen taiwanischen Computermesse Computex.

Meilenstein

"Der erste für Privatkunden erschwingliche 64-Bit-Prozessor ist ein echter Meilenstein", meint c't-Experte Christof Windeck. "Doch es dürfte einige Zeit dauern, bis nicht nur Betriebssysteme, sondern auch alltägliche Anwendungsprogramme die neuen Möglichkeiten wirklich ausnutzen." Zurzeit sind 32-Bit-Prozessoren der Standard beim PC. Ein 64-Bit-Prozessor kann bestimmte Berechnungen theoretisch doppelt so schnell ausführen. "Die tatsächlichen Geschwindigkeitsvorteile hängen allerdings von vielen Faktoren ab, so dass man diesen Wert in der Praxis nur selten erreichen wird", erläutert Christof Windeck.

Die Konkurrenz schläft nicht

Doch natürlich feilt auch Intel an schnelleren Prozessortypen: Der Pentium-4 soll zum Jahreswechel 3-GHz erreichen und im kommenden Jahr in einer überarbeiteten Version mit neuen Funktionen erscheinen. Zuvor bringt Intel noch den 64-Bit-Serverprozessor Itanium-2 heraus. AMD will Anfang 2003 mit den 64-Bit-Opterons kontern. (red)

Share if you care.