Schweden vs. Senegal

16. Juni 2002, 17:04
posten
Lars Lagerbäck (Schwedens Teamchef II): "Ich muss die Senegalesen beglückwünschen. Sie haben sehr stark gespielt, ich denke aber, wir waren auch so gut wie sie und hatten nach der ersten Hälfte auch die besseren Chancen. Wir haben eine fantastische Gruppe beisammen, die voll auf das Match konzentriert, mental und physisch aber nach drei schweren Spielen gegen England, Nigeria und Argentinien wohl auch schon etwas müde war. Es war auch etwas warm heute. Ich kann nun nicht behaupten, dass ich zufrieden bin, ausscheiden ist hart, aber wenn ich alles zusammenfasse, dann haben die Spieler doch eine sehr gute Leistung bei dieser WM gebracht."

Bruno Metsu (Senegal-Teamchef): "Es war ein total verrücktes Match. Ich bin sehr glücklich. Es war heute nicht Glück, sondern wir erleben die Geburt einer großen Mannschaft. Am Anfang hatten wir Probleme, aber dann lief es gut. Für die Schweden ist es natürlich hart, so zu verlieren. Sie haben eine sehr starkes Team, an dem sich auch Argentinien und England die Zähne ausgebissen haben."

El Hadji Diouf: "Ich spielte für Senegal, Afrika und Frankreich. Wir bewiesen einmal mehr, dass wir eine Gruppe von Brüdern, eine Bande von Freunden sind, die zusammen den ganzen Weg gehen möchten und das werden wir auch tun. Wir sind das kleine Senegal und wir nehmen jedes Spiel und jeden Gegner wie es kommt."

Tony Sylva: "Die großen Torhüter haben oft Gelegenheit zu glänzen, heute war es mein Tag und das ist gut für die Mannschaft. Jetzt hoffe ich nur, dass ich auch die Chance erhalte, regelmäßig zu spielen, denn in Monaco bin ich nur Ersatzmann. Beim Afrika-Cup wurde ich schon zum besten Torhüter gewählt und nichts hat sich geändert. Die WM-Spiele sieht jeder und ich hoffe, dass das auch meine Situation verbessert. Auf der Bank möchte ich jedenfalls nicht mehr sitzen."

Roberto Carlos: "Senegal hat sich um den afrikanischen Fußball sehr verdient gemacht. Aber ich glaube nicht, dass die Mannschaft das Finale erreicht. Wir hingegen haben die Verpflichtung das Endspiel zu erreichen und den Titel zu holen."

Share if you care.