Sparkurs bei Wirtschaftsredaktion von n-tv

16. Juni 2002, 11:08
1 Posting

"Telebörse" und "Handelsblatt-Ticker" betroffen - Entlassungen und Reduktion von Programmen

Der Wirtschaftsredaktion des deutschen Nachrichtensenders n-tv ist wegen der Krise im Mediengeschäft ein Sparkurs verordnet worden. Es habe bereits Entlassungen gegeben, einige Programme seien verkleinert worden, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" am Samstag im Voraus aus seiner neuen Ausgabe. TV Media, eine 51-prozentige Tochter der Verlagsgruppe Handelsblatt, stellt die Wirtschaftsredaktion von n-tv.

Vor allem die "Telebörse" und der "Handelsblatt-Ticker" seien betroffen, zitiert der "Spiegel" aus einem Brief von n-tv-Chef Helmut Brandstätter an die Belegschaft. Die "Börsenkompetenz von n-tv" werde aber nicht beeinträchtigt, schreibt Brandstätter laut dem Blatt. Handelsblatt-Sprecher Andreas Knaut bestätigte am Samstag auf Anfrage den Sparkurs. Es handle sich um eine Entscheidung aus rein wirtschaftlichen Zwängen. "Nach dem Boomjahr 2000 war 2001 ein schwieriges Jahr. Und für 2002 sieht es nicht besser aus", sagte Knaut.

Link

n-tv
Share if you care.