Acht Tote bei Überfällen von Moslem-Rebellen auf indische Dörfer

16. Juni 2002, 17:17
1 Posting

Indische Grenzsoldaten töten drei Rebellen

Jammu/Srinagar - Bei Überfällen moslemischer Rebellen auf zwei Dörfer im indischen Teil Kaschmirs sind am Sonntag mindestens acht Menschen getötet worden. Polizeiangaben zufolge stürmten Rebellen das Dorf Balmakote rund 200 Kilometer nördlich der Winterhauptstadt Jammu und schossen wahllos auf die Bewohner. Dabei wurden mindestens fünf Menschen getötet und drei weitere schwer verletzt. Bei einem weiteren Überfall im nördlichen Bezirk Doda töteten Rebellen in der Nacht drei Wachposten.

Bei einer Schießerei zwischen Grenzsoldaten und moslemischen Rebellen starben nach indischen Angaben drei Unabhängigkeitskämpfer. Zu dem Schusswechsel sei es gekommen, als Grenzposten ein Versteck der Rebellen entdeckt hätten.

Bei Kämpfen gegen die indische Herrschaft in Kaschmir wurden seit 1989 mehr als 35.000 Menschen getötet. Um die umstrittene Himalaya-Region führten die Atommächte Indien und Pakistan bereits zwei Kriege. (APA)

Share if you care.