Israel rüstet drei U-Boote mit Marschflugkörpern aus

15. Juni 2002, 21:02
7 Postings

Israels Botschafter in den USA bestätigt U-Boot-Kauf von Deutschland, dementiert aber Atomwaffen-Besitz

Washington/Wien - Israel rüstet drei U-Boote mit atomwaffenfähigen Marschflugkörpern aus. Das berichtet die "Washington Post" unter Berufung auf Ex-Mitarbeiter des US-Außenministeriums und des Pentagons. Ein Sprecher der israelischen Botschaft bestätigte den Erwerb dreier Diesel-getriebener U-Boote von Deutschland, gab aber keinen Kommentar über eine etwaige Ausstattung mit Atomwaffen ab.

Nach einem Abkommen mit den USA von 1969 braucht Israel der Regierung in Washington keine Auskunft über sein atomares Potenzial zu geben. Im Gegenzug verzichtet der jüdische Staat auf Atomversuche. Israel dementierte stets Berichte, dass es über ein Atomwaffenarsenal verfügen soll. "Es gibt keine Änderung in Israels langfristiger Haltung, keine Nuklearwaffen in den Nahost-Konflikt einzubringen", erklärte Mark Regev, der Sprecher der israelischen Botschaft in den USA.

Nach dem Bericht der Washington Post überwachte die US-Marine vor zwei Jahren israelische Tests eines neuen Marschflugkörper-Typs vor der Küste Sri Lankas. Nach Angaben eines früheren Pentagon-Mitarbeiters ist es "streng geheim, ob die Marschflugkörper mit Nuklearwaffen bestückt sind". Ein weiterer ehemaliger Mitarbeiter fügte laut "Washington Post" hinzu: "Oft fragen wir nicht." (APA)

Share if you care.